ZIP 1986, 855

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 1986 Rechtsprechung IV. Rechtsprechung zum Insolvenz- und Sanierungsrecht GmbHG §§ 32 a Abs. 1 und Abs. 3, 63; KO §§ 105, 103 Abs. 2Keine Pflicht des gesellschaftsfremden Darlehensgebers zur Glaubhaftmachung des Nichtvorliegens eines kapitalersetzenden Darlehens im Konkursantragsverfahren GmbHG§ 32 a GmbHG§ 63 KO§ 105 KO§ 103 LG Dortmund, Beschl. v. 11.06.1985 – 9 T 274/85 (rechtskräftig)LG DortmundBeschl.11.6.19859 T 274/85rechtskräftig

Leitsätze der Redaktion:

1. Stellt ein GmbH-Gesellschafter wegen der Rückforderung eines der Gesellschaft gewährten Darlehens einen Konkursantrag und wendet der Schuldner ein, der Rückgewähranspruch betreffe ein kapitalersetzendes Darlehen, hat der Gesellschafter gem. § 105 Abs. 1 KO darzulegen und glaubhaft zu machen, daß die qualifizierenden Voraussetzungen des § 32 a GmbHG nicht vorliegen; anderenfalls ist der ZIP 1986, 856Antrag mangels ausreichender Glaubhaftmachung einer Konkursforderung zurückzuweisen. Das gleiche gilt, wenn der Charakter des Rückforderungsanspruchs als Konkursforderung rechtlich zweifelhaft bleibt.
2. Demgegenüber ist ein Dritter als gesellschaftsfremder Darlehensgeber nicht verpflichtet, darzulegen und glaubhaft zu machen, daß kein Fall des Auffangtatbestands des § 32 a Abs. 3 GmbHG vorliegt.
3. Der Einwand des Schuldners, der Drittgläubiger sei einem Gesellschafter gleichzustellen, kann im Vollstreckungsverfahren nicht abschließend geklärt werden. Bleibt die mitgliedschaftsähnliche Beziehung des Gläubigers zweifelhaft, muß das Konkursverfahren eröffnet werden, sofern die Voraussetzungen im übrigen vorliegen:
4. Der Darlehen gewährende Dritte kann schon vor Inanspruchnahme von Bürgschaften oder Sicherungen seinen Rückforderungsanspruch in Höhe des voraussichtlichen Ausfalls zur Konkurstabelle anmelden.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell