ZIP 1991, 837

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 1991 AufsätzeGerhard Pape*

Zur Problematik der Unanfechtbarkeit von Stimmrechtsfestsetzungen in der Gläubigerversammlung

Der nachfolgende Beitrag knüpft an einen in dieser Zeitschrift erschienenen Aufsatz (ZIP 1990, 1251) an, in dem der Verfasser versucht hat, Stellung und Bedeutung der Gläubigerversammlung in der heutigen Konkurswirklichkeit zu bestimmen. Als Ergebnis dieses Beitrags hatte der Verfasserfestgestellt, daß eine Beteiligung der Gläubiger an der Verfahrensentwicklung auch im Hinblick auf die heute stets vorhandene Gefahr des Abgleiten der Konkursverfahren in die Masseinsuffizienz – nach der neuesten Insolvenzstatistik (ZIP 1991, 410) sind 1990 wiederum 76 % aller beantragten Konkurse nicht eröffnet worden – einen Sinn hat. Nur bei einer optimalen Interessenwahrnehmung können die Konkursgläubiger – von diesen insbesondere die nachrangigen – überhaupt noch damit rechnen, in dem immer schärfer und rücksichtsloser geführten Verteilungskampf der Gläubiger berücksichtigt zu werden.
Gegenstand der nachfolgenden Untersuchung ist die Frage, wie eine stärkere Beteiligung der heute kaum noch vertretenen Gläubiger ohne Sonderinteressen erreicht und zugleich der Mißbrauch der Gläubigerversammlung durch einzelne wirksam verhindert werden kann. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage der Unanfechtbarkeit von Stimmrechtsfestsetzungen.
*
*)
) Dr. iur., Richter am Landgericht Göttingen

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell