ZIP 1995, 1183

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP1995RechtsprechungHandels- und GesellschaftsrechtAktG §§ 93, 112, 116, 142, 243, 246; VAG § 7 Abs. 2Gerichtliche Überprüfung eines Aufsichtsratsbeschlusses nur auf Ermessensfehler („ARAG/Garmenbeck“)AktG§ 93AktG§ 112AktG§ 116AktG§ 142AktG§ 243AktG§ 246VAG§ 7OLG Düsseldorf, Urt. v. 22.06.1995 – 6 U 104/94 (nicht rechtskräftig; LG Düsseldorf ZIP 1994, 628 = EWiR 1994, 629 (Timm))OLG DüsseldorfUrt.22.6.19956 U 104/94nicht rechtskräftigLG DüsseldorfZIP 1994, 628 = EWiR 1994, 629 (Timm)

Leitsätze der Redaktion:

1. Die Klage eines Aufsichtsratsmitglieds auf Feststellung der Nichtigkeit eines Aufsichtsratsbeschlusses ist (im Anschluß an BGHZ 122, 342 = ZIP 1993, 1079 = EWiR 1993, 809 (Rittner)) grundsätzlich zulässig.
2. Aufsichtsratsentscheidungen unterliegen als Ermessensentscheidungen nur einer eingeschränkten richterlichen Kontrolle. Eine Reduktion der Ermessensentscheidung auf Null kann nur in Ausnahmefällen angenommen werden.
4. Der Aufsichtsrat hat bei der Entscheidung über Schadensersatzansprüche gegen Vorstandsmitglieder nicht nur die Erfolgsaussichten einer Klage zu prüfen, sondern auch die Gründe, die im Interesse der Gesellschaft gegen eine Klageerhebung sprechen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell