ZIP 2003, 601

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2003AufsätzeJochen Vetter*

Rechtsfolgen existenzvernichtender Eingriffe

Angefangen mit der Bremer Vulkan-Entscheidung 1 und bestätigt und präzisiert durch die Urteile vom 25.2.20022 und vom 24.6.2002 („KBV“) 3 hat der BGH neben das System der Kapitalerhaltung ein Verbot existenzgefährdender Eingriffe zur Absicherung des Gläubigerschutzes im faktischen GmbH-Konzern gestellt.4 Rechtsfolge eines Verstoßes gegen das Verbot existenzgefährdender Eingriffe soll eine persönliche Ausfallhaftung des Gesellschafters gegenüber den Gläubigern der GmbH in deren Insolvenz sein. Damit ist der dogmatische Ausgangspunkt geklärt; eine Vielzahl von Folgefragen ist jedoch nach wie vor offen, insbesondere: Wie ist das Verhältnis dieser Außenhaftung gegenüber den Gesellschaftsgläubigern zur Innenhaftung gegenüber der Gesellschaft aus § 31 Abs. 1 GmbHG? Ist die persönliche Haftung des Gesellschafters stets unbeschränkt? Unterliegen nur unmittelbare Gesellschafter oder auch mittelbare Gesellschafter oder gar Schwestergesellschaften der Durchgriffshaftung? Ausgehend vom dogmatischen Ansatz des BGH sollen die Rechtsfolgen existenzvernichtender Eingriffe dargestellt und Antworten auf offene Fragen gesucht werden.
*
Dr. iur., Dipl.-Ökonom, Partner der Rechtsanwaltssozietät Hengeler Mueller in Düsseldorf
1
BGH v. 17.9.2001 – II ZR 178/99, BGHZ 149, 10 = ZIP 2001, 1874 (m. Bespr. Altmeppen, S. 1837) = NJW 2001, 3622 = LM Nr. 1 zu § 309 AktG mit Anm. Schünemann = WuB II C. § 13 GmbHG 1.02 mit Anm. Burgard = GmbHR 2001, 1036 = DNotZ 2002, 459 ff. mit Anm. Schaub.
2
BGH ZIP 2002, 848 = NJW 2002, 1803 = GmbHR 2002, 549 mit Komm. Bender = BB 2002, 1012 ff. mit Anm. Henze = WuB II C. § 13 GmbHG 2.02 mit Anm. Bitter, dazu EWiR 2002, 679 (Blöse).
3
BGH ZIP 2002, 1578 = NJW 2002, 3024 = GmbHR 2002, 902 mit Komm. Schröder = WuB II C. § 13 GmbHG 1.03 mit Anm. Burgard.
4
Aus der instanzgerichtlichen Rechtsprechung zustimmend OLG Thüringen ZIP 2002, 631 = GmbHR 2002, 112, dazu EWiR 2002, 243 (Meyke).

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell