ZIP 2003, 638

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2003RechtsprechungInsolvenz- und SanierungsrechtInsO § 166 Abs. 2, § 178 Abs. 3; BGB § 398Keine Aufrechnung mit durch GmbH an Geschäftsführer abgetretener Forderung, die danach erfolgreich als Forderung der GmbH zur Insolvenztabelle angemeldet wurdeInsO§ 166InsO§ 178BGB§ 398LG Köln, Urt. v. 07.03.2003 – 18 O 394/02 (nicht rechtskräftig)LG KölnUrt.7.3.200318 O 394/02nicht rechtskräftig

Leitsatz der Einsenderin:

Hat der Geschäftsführer einer GmbH in deren Namen erfolgreich eine Forderung zur Insolvenztabelle angemeldet, so ist er, wenn er vom Insolvenzverwalter wegen einer gegen ihn gerichteten persönlichen Forderung des Gemeinschuldners in Anspruch genommen wird, nach § 178 Abs. 3 InsO gehindert, sich aufrechnungsweise darauf zu berufen, dass die GmbH ihre Forderung schon lange zuvor an ihn – den Geschäftsführer – abgetreten habe.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell