ZIP 2014, 687

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2014RechtsprechungVertrags- und HaftungsrechtBGB § 305c Abs. 2; KWG § 10Anwendung der AGB-rechtlichen Unklarheitenregelung bei Auslegung von GenussscheinbedingungenBGB§ 305cKWG§ 10OLG München, Urt. v. 21.11.2013 – 23 U 1864/13 (nicht rechtskräftig; LG München I), AG 2014, 164 = NZG 2014, 146OLG MünchenUrt.21.11.201323 U 1864/13nicht rechtskräftigAG 2014, 164 = NZG 2014, 146LG München I

Leitsatz des Gerichts:

Bei der Auslegung von Genussscheinbedingungen findet die Unklarheitenregel des § 305c Abs. 2 BGB auch dann – jedenfalls entsprechende – Anwendung, wenn die Genussscheine im Wege einer sog. Fremdemission ausgegeben werden.
Mitgeteilt von Richter am OLG Cornelius Böhm, München

Anmerkung der Redaktion:

Die Nichtzulassungsbeschwerde ist anhängig beim BGH unter dem Az. II ZR 401/13.