ZIP 2007, 701

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2007AufsätzeWolfgang Lüke*

Die Aufnahme des Insolvenzverwalters in die gerichtliche Vorauswahlliste – Irrwege bei Ausübung des freien Auswahlermessens

Das Bundesverfassungsgericht hat in verschiedenen Beschlüssen seine Auffassung zu den Problemen der Insolvenzverwalterbestellung und der Vorauswahl entwickelt. Auch bei dieser – einer die Bestellung nach § 56 Abs. 1 InsO vorbereitenden Entscheidung – habe der Richter ein weites Auswahlermessen. Es obliege den Fachgerichten, Kriterien für die sachgerechte Auswahl zu entwickeln. Die bisherige Diskussion hierzu hat nach Ansicht des Verf. gezeigt, dass es dafür zwar eine Ideallösung nicht gibt, doch gleichwohl manche der bisher in diesem Zusammenhang in Rechtsprechung und Literatur geforderten Kriterien kein Erfordernis für eine „sachgerechte Auswahl“ des Verwalters darstellen. Der Beitrag befasst sich mit diesen Merkmalen und der Frage, in welcher Art Verfahren sie festzustellen sind.
*
Dr. iur., LL.M. (Chicago), Universitätsprofessor, Richter am OLG Dresden

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell