ZIP 1994, 1388

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP1994RechtsprechungRechtsprechung zum Verfahrens- und VollstreckungsrechtZPO §§ 319, 91a, 319Wirksamkeit eines Berichtigungsbeschlusses auch bei Korrektur offenbarer Fehler in der Willensbildung des GerichtsZPO§ 319ZPO§ 91aZPO§ 319BGH, Urt. v. 14.07.1994 – IX ZR 193/93 (OLG Koblenz) +BGHUrt.14.7.1994IX ZR 193/93OLG Koblenz

Amtliche Leitsätze:

1. Ein formell rechtskräftiger Berichtigungsbeschluß ist – von Fällen der nachträglichen Eröffnung oder Änderung eines Instanzenzuges abgesehen – nicht ohne weiteres deswegen unwirksam, weil das Gericht einen (offenbaren) Fehler bei seiner Willensbildung berichtigt hat.
2. Wird einem zunächst aussichtsreich erscheinenden Rechtsmittel eines Dritten durch nachträgliche Berichtigung der angefochtenen Entscheidung die Grundlage entzogen, so kann es jedenfalls dann nicht in der Hauptsache für erledigt erklärt werden, wenn die ursprünglichen Parteien den Prozeß gegenüber dem Rechtsmittelführer nicht aufnehmen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell