ZIP 1995, 1473

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP1995AufsätzeHartwig Henze*

Auflösung einer Aktiengesellschaft und Erwerb ihres Vermögens durch den Mehrheitsgesellschafter

Der BGH hat in zwei Entscheidungen aus den Jahren 1980 (BGH ZIP 1980, 275) und 1988 (BGH ZIP 1988, 301 – Linotype) darüber befunden, ob der Beschluß über die Auflösung einer Kapitalgesellschaft einer materiellen Beschlußkontrolle zugänglich ist. Zugleich hat er sich mit dem Schutz der Minderheitsgesellschafter für den Fall befaßt, daß der Mehrheitsgesellschafter das Gesellschaftsvermögen oder wesentliche Teile davon im Liquidationsverfahren erwirbt. Das OLG Stuttgart (ZIP 1995, 1515 – in diesem Heft) hat sich nun mit der Frage auseinandergesetzt, ob die Grundsätze dieser Entscheidungen des BGH auf den Fall der Vermögensübertragung im Sinne des § 179a AktG (§ 361 AktG a. F.) mit anschließender Auflösung der Gesellschaft übertragen werden können. Der Verfasser setzt sich mit diesen Entscheidungen auseinander.
*
Dr. iur., Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell