ZIP 2014, 911

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2014RechtsprechungBank- und KreditsicherungsrechtBGB § 280 Abs. 1; ZPO §§ 138, 286Zur sekundären Beweislast der Bank für das Zustandekommen eines AnlageberatungsvertragsBGB§ 280ZPO§ 138ZPO§ 286OLG Hamburg, Urt. v. 21.03.2014 – 5 U 158/10 (nicht rechtskräftig; LG Hamburg)OLG HamburgUrt.21.3.20145 U 158/10nicht rechtskräftigLG Hamburg

Leitsatz der Redaktion:

Beschränkt sich eine wegen fehlerhafter Anlageberatung beklagte Bank auf das (einfache) Bestreiten des Zustandekommens eines Beratungsvertrags, so ist sie dazu berechtigt, ohne dass ihr ein Verstoß gegen die ihr grundsätzlich obliegende sekundäre Darlegungslast vorgeworfen werden kann, wenn der vom Anleger als Zeuge benannte Berater inzwischen verstorben ist und die handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen für Beratungsunterlagen abgelaufen sind.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell