ZIP 2014, 954

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2014AufsätzeArmin Hauschild*

§ 181 BGB im Gesellschaftsrecht – eine heilige Kuh auf (international) verlorenem Posten?

Heilige Kühe können überaus sperrig sein und stehen dennoch unter besonderem Artenschutz. Auch im Bereich des Gesellschaftsrechts gibt es Normen, an deren Regelungsgehalt – allen hiermit verbundenen Unbilden zum Trotz – scheinbar nicht zu rütteln ist. Unberührbar erscheint etwa § 181 BGB mit seinem folgenschweren Verbot des (nicht gestatteten) Selbst- und Mehrfachkontrahierens. Gesellschaftsrechtliche Praktiker, denen sich die verschlungenen Pfade dieser Vorschrift vollständig erschlossen haben, schütteln über die von § 181 BGB verursachten Komplikationen oftmals nur verständnislos den Kopf. Dies gilt umso mehr, als mit der Bewältigung dieser Beschwernisse ein zum Teil erheblicher personeller und bisweilen auch intellektueller Aufwand einhergeht. In der wissenschaftlichen Diskussion haben die Klagen der Rechtsanwender bislang erstaunlicherweise nur wenig Gehör gefunden. Der nachfolgende Beitrag beleuchtet die Nöte der Praxis und unternimmt – auf dem Boden eines punktuellen rechtsvergleichenden Rundblicks – den Versuch, die Diskussion über die Berechtigung des Regelungsgehalts von § 181 BGB im Gesellschaftsrecht (neu) zu entfachen.
*
Dr. iur., M.C.J. (Austin/Texas), Notar, Düsseldorf

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell