ZIP 2001, 933

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2001RechtsprechungInsolvenz- und SanierungsrechtZPO § 261 Abs. 3 Nr. 2, §§ 802, 878; ZVG §§ 9, 115 Abs. 1Widerspruchsrecht des Insolvenzverwalters im eingeleiteten ZwangsversteigerungsverfahrenZPO§ 261ZPO§ 802ZPO§ 878ZVG§ 9ZVG§ 115BGH, Urt. v. 26.04.2001 – IX ZR 53/00 (OLG Rostock)BGHUrt.26.4.2001IX ZR 53/00OLG Rostock

Leitsätze des Gerichts:

1. Die Zuständigkeit des Prozessgerichts wird durch nachträgliche Umstände auch dann nicht berührt, wenn diese bei einem Eintritt vor Rechtshängigkeit eine anderweitige ausschließliche Zuständigkeit begründet hätten.
2. Macht der Insolvenzverwalter mit der Anfechtungsklage geltend, die Masse sei an Stelle des Anfechtungsgegners aus einem dinglichen Recht an einem Grundstück zu befriedigen, ist er Beteiligter eines eingeleiteten Zwangsvollstreckungsverfahrens und kann Widerspruchsklage erheben.
3. Versäumt der anfechtungsberechtigte Verwalter die Teilnahme am Zwangsversteigerungsverfahren, kann er noch im Wege der Bereicherungsklage den Anspruch auf Einwilligung in die Auszahlung des auf das streitige Recht entfallenen Erlöses geltend machen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell