ZIP 2003, 931

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2003AufsätzeUlrich Büdenbender*

Die preisrechtliche Behandlung von Netznutzungsentgelten

Der Wettbewerb in der deutschen Elektrizitätswirtschaft erfolgt nach dem Prinzip des verhandelten Netzzuganges (§§ 5, 6 EnWG). Darin liegt eine Absage an staatliche Regulierung mittels zusätzlicher Genehmigungserfordernisse. Die preisrechtliche Genehmigungspflicht für Tarifstrompreise bleibt davon unberührt (§ 12 BTO Elt). Sie gilt – entgegen der bestehenden Rechtspraxis – auch für die Netznutzungsentgelte zur elektrizitätswirtschaftlichen Anbindung von bisherigen Tarifkunden. Dies folgt aus dem Wortlaut des § 12 Abs. 1 BTO Elt, der auch Bestandteile von Tarifen der Genehmigungspflicht unterwirft, als welche Netznutzungsentgelte im Verhältnis zu all-inclusive-Tarifpreisen anzusehen sind. Darüber hinaus sprechen auch die Normsystematik, der Zweck des Tarifkundenschutzes sowie energie- und verfassungsrechtliche Aspekte der Gleichbehandlung für dieses Ergebnis.
*
Dr. iur., Universitätsprofessor, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Energiewirtschaftsrecht und Arbeitsrecht an der Juristischen Fakultät der Technischen Universität Dresden sowie Direktor des dortigen Instituts für Wirtschaftsrecht

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell