ZIP 1987, 1436

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 1987 Rechtsprechung I. Rechtsprechung zum Bank- und Kreditsicherungsrecht BGB § 823; GSB §§1, 2; AGB-Banken Nr. 19 Abs. 2; AGB-Sparkassen Nr. 21 Abs. 2Kein Pfandrecht der Banken an Baugeld bei Kenntnis der Baugeldeigenschaft BGB§ 823 GSB§ 1 GSB§ 2 AGB-BankenNr. 19 AGB-SparkassenNr. 21 BGH, Urt. v. 13.10.1987 – VI ZR 270/86, (OLG Oldenburg)BGHUrt.13.10.1987VI ZR 270/86(OLG Oldenburg)

Amtliche Leitsätze:

1. Unter den Kosten „eines Baues“ im Sinne des § 1 Abs. 3 GSB sind sowohl Kosten eines Neubaues im Sinne von §2 Abs. 2 GSB als auch eines von §2 Abs. 2 GSB nicht erfaßten Umbaues oder Ausbaues schon errichteter Gebäude zu verstehen.
2. Zum Zwecke der Bestreitung der Kosten eines Baues bestimmte Geldbeträge sind auch dann „Baugeld“, wenn die zur Sicherung der Ansprüche des Geldgebers bestimmte Hypothek oder Grundschuld erst nach der Darlehensauszahlung im Grundbuch eingetragen wird. Entscheidend ist die Vereinbarung über die dingliche Sicherung.
3. „Baugeld“ im Sinne von § 1 Abs. 3 GSB unterliegt nicht dem Pfandrecht der Kreditinstitute nach Nr. 19 Abs. 2 AGB-Banken bzw. Nr. 21 Abs. 2 AGB-Sparkassen, wenn und soweit dem Kreditinstitut die Baugeldeigenschaft bekannt ist.
4. Zur Verpflichtung des Baugeldempfängers, ein Treuhandkonto für das Baugeld zu eröffnen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell