ZIP 2001, 978

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2001RechtsprechungInsolvenz- und SanierungsrechtGmbHG § 32a Abs. 2, § 32bEigenkapitalersetzende Bürgschaft zur Rückführung einer befristeten KreditlinieGmbHG§ 32aGmbHG§ 32bLG Kiel, Urt. v. 23.01.2001 – 16 O 93/00 (nicht rechtskräftig)LG KielUrt.23.1.200116 O 93/00nicht rechtskräftig

Leitsatz der Redaktion:

Allein die Tatsache, dass eine GmbH in der Bilanz einen weit über ihr Eigenkapital hinausgehenden Fehlbetrag ausweist (vorliegend ein Minus von 325 991,25 DM bei einem Stammkapital von 600 000 DM), spricht für die Kreditunwürdigkeit der GmbH. Eine in dieser Situation von einem Gesellschafter gestellte Bürgschaft zur Sicherung eines befristeten Bankkredits hat eigenkapitalersetzenden Charakter. Dabei kommt es nicht darauf an, zu welchem Zeitpunkt genau die Bürgschaft eigenkapitalersetzend geworden ist, denn die Kapitalersatzwirkung tritt nicht nur dann ein, wenn die Gesellschaft zum Zeitpunkt der Verbürgung in der Krise und damit kreditunwürdig ist, sondern auch dann, wenn die Gesellschafter die Sicherheit in der Krise haben stehen lassen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell