ZIP 2005, 976

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2005AufsätzeMartin Diller* / Charlotte Beck**

Neuregelung der Verjährung für Anwaltshaftung: Der Irrgarten der Übergangsregelungen

Am 15.12.2004 ist das „Gesetz zur Anpassung von Verjährungsvorschriften an das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts“1 in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz wurde u.a. § 51b BRAO aufgehoben. Fortan gelten für die Anwaltshaftung die allgemeinen Verjährungsvorschriften des BGB. Die Autoren stellen nachfolgend die durch die Neuregelung eintretenden Änderungen, vor allem aber die nur schwer verständlichen Übergangsregelungen dar.
*
Dr. iur., Rechtsanwalt, Partner im Stuttgarter Büro der Anwaltssozietät Gleiss Lutz
**
Rechtsanwältin im Berliner Büro der Anwaltssozietät Gleiss Lutz
1
BGBl I, 3214. Dazu auch Wagner, ZIP 2005, 558.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell