ZIP 1999, 1001

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP1999RechtsprechungHandels- und GesellschaftsrechtBGB § 209; GmbHG § 43 Abs. 4, § 46 Nr. 8; AktG §§ 243 ffVerjährungsunterbrechung durch Erhebung einer Schadensersatzklage gegen GmbH-Geschäftsführer auch bei erst nachträglichem GesellschafterbeschlussBGB§ 209GmbHG§ 43GmbHG§ 46AktG§ 243BGH, Urt. v. 03.05.1999 – II ZR 119/98 (OLG Hamburg)BGHUrt.3.5.1999II ZR 119/98OLG Hamburg

Leitsätze des Gerichts:

1. Die verjährungsunterbrechende Wirkung der Erhebung einer Schadensersatzklage gegen den früheren Geschäftsführer einer GmbH tritt auch dann ein, wenn der für die Begründetheit des Klagebegehrens erforderliche Beschluss der Gesellschafterversammlung noch nicht gefasst ist.
2. Ein förmlich festgestellter, an Mängeln leidender, aber nicht nichtiger Gesellschafterbeschluss nach § 46 Nr. 8 GmbHG ist nicht nur vorläufig, sondern wird endgültig verbindlich, wenn er nicht entsprechend den aktienrechtlichen Vorschriften angefochten wird.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell