ZIP 2012, 1363

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2012RechtsprechungInsolvenz- und SanierungsrechtInsO § 14 Abs. 1 Satz 2, Abs. 3Zur Fortführung des Insolvenzverfahrens trotz Erfüllung der Forderung des antragstellenden GläubigersInsO§ 14AG Wuppertal, Beschl. v. 03.05.2012 – 145 IN 84/12 (rechtskräftig)AG WuppertalBeschl.3.5.2012145 IN 84/12rechtskräftig

Leitsätze der Redaktion:

1. Hält der antragstellende Gläubiger nach Erfüllung der Forderung seinen Insolvenzantrag nach § 14 Abs. 1 Satz 2 InsO aufrecht, so hat er neben der vorherigen Antragstellung innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren weiterhin das Vorliegen eines Insolvenzgrunds – regelmäßig die Zahlungsunfähigkeit – glaubhaft zu machen.
2. Kann der Gläubiger einen weiterhin vorliegenden Insolvenzgrund nicht glaubhaft machen, so ist der Insolvenzantrag als unzulässig zurückzuweisen. Die Kosten des Verfahrens sind dann dem Gläubiger aufzuerlegen. § 14 Abs. 3 InsO, wonach der Schuldner die Kosten tragen muss, wenn die Forderung nach Antragstellung erfüllt wird, greift nur ein, wenn der Antrag zum Zeitpunkt der Entscheidung nach wie vor zulässig, aber unbegründet ist.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell