ZIP 2012, 1380

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2012AufsätzeFrank Frind*

Der vorläufige Gläubigerausschuss – Rechte, Pflichten, Haftungsgefahren

Gläubigerverantwortung im Eröffnungsverfahren: haftungsrechtlicher „Schleudersitz“?

Der Gesetzgeber hat mit dem Gesetz zur weiteren Erleichterung von Unternehmen (ESUG, BGBl I 2011, 2582) die Möglichkeit der Einsetzung eines vorläufigen Gläubigerausschusses für das Eröffnungsverfahren geregelt. Diesem Gremium wird in Zukunft hohe Bedeutung, gerade in größeren Betriebsfortführungsverfahren, zukommen. Der Autor erörtert aus Sicht des Insolvenzpraktikers dessen Pflichtenbereiche und vor diesem Hintergrund mögliche Haftungsgefahren, da erstmals im Eröffnungsverfahren ein institutionalisiertes Gläubigergremium mit gesetzlich definierten Aufgaben und Befugnissen geschaffen worden ist.
*
Richter am Amtsgericht (Insolvenzgericht) Hamburg; Vorstandsmitglied des Bundesarbeitskreises Insolvenzgerichte (BAKinso e.V.); Vorsitzender des Norddeutschen Insolvenzforums e.V.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell