ZIP 2018, 1448

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 2018 RechtsprechungGesellschafts- und KapitalmarktrechtBGB §§ 85, 134; AktG § 84 Abs. 1 Satz 3Keine satzungswidrige Vorrats- oder revolvierende Bestellung von Vorstandsmitgliedern einer Stiftung BGB§ 85 BGB§ 134 AktG§ 84 OLG Köln, Urt. v. 02.03.2018 – 1 U 50/17 (nicht rechtskräftig; LG Aachen)OLG KölnUrt.2.3.20181 U 50/17nicht rechtskräftigLG Aachen

Leitsätze des Gerichts:

1. Bei der Auslegung der Satzung einer Stiftung kommt dem im Stiftungsgeschäft zum Ausdruck gebrachten Stifterwillen maßgebende Bedeutung zu (Anschluss an BGHZ 99, 344 = ZIP 1987, 1046, dazu EWiR 1987, 747 (K. Schmidt)). Maßstab ist der Stifterwille nur, soweit er Gegenstand des Anerkennungsverfahrens gewesen ist (Anschluss an BGH NJW 1957, 708). Dies schützt die Stiftung davor, dass der Stifter seine Meinung nach Belieben ändert.
2. Es kann eine satzungswidrige Umgehung der in einer Stiftungssatzung vorgesehenen Höchstdauer der für den Vorstand vorgesehenen Amtsperiode vorliegen, wenn die Vorstandsmitglieder durch zeitlich nahezu zusammenfallende Bestellungsakte für zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Amtsperioden bestellt werden (keine satzungswidrige „Vorrats- oder revolvierende Bestellung“ von Vorstandsmitgliedern).

Anmerkung der Redaktion:

Das Verfahren ist anhängig beim BGH unter dem Az. III ZR 69/18.
Siehe hierzu den Kurzkommentar von Uhl, EWiR 2018, 363.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell