ZIP 2005, 1397

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2005AufsätzeHartmut Wicke*

Hauptversammlung ohne Aktionär

Zur Legitimationswirkung des Aktienregisters bei fehlgeschlagenen Anteilsübertragungen

Die Ausgabe von Namensaktien eröffnet insbesondere für kleinere Aktiengesellschaften eine Reihe interessanter Gestaltungsmöglichkeiten. Von wesentlicher Bedeutung ist nicht zuletzt die Einrichtung des Aktienregisters gemäß § 67 AktG, das Rechtsklarheit über die Personen schafft, die der Gesellschaft gegenüber berechtigt und verpflichtet sind. Nicht hinreichend geklärt erscheint in diesem Zusammenhang die Frage, ob die mit der Eintragung verbundene Legitimationswirkung auch dann greift, wenn Hauptversammlungsbeschlüsse ausschließlich unter Beteiligung von Scheinaktionären gefasst werden. Die Thematik kann sich im Anschluss an Unternehmenstransaktionen oder Umstrukturierungen stellen und u.U. existenzielle Bedeutung für die betroffene Gesellschaft erlangen. Eine entsprechende Problematik kann sich für die GmbH bei ordnungsgemäßer Anmeldung unwirksamer Anteilsübertragungen ergeben (§ 16 Abs. 1 GmbHG).
*
Dr. iur., LL.M. (Univ. Stellenbosch), Notarassessor, Mitarbeiter am Deutschen Notarinstitut, Würzburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell