ZIP 2001, 1461

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2001RechtsprechungHandels- und GesellschaftsrechtBGB § 252 Satz 2, § 276Zulässige abstrakte Berechnung des entgangenen Gewinns nach unberechtigter fristloser Kündigung eines Handelsvertreter-VertragesBGB§ 252BGB§ 276BGH, Urt. v. 30.05.2001 – VIII ZR 70/00 (OLG Oldenburg)BGHUrt.30.5.2001VIII ZR 70/00OLG Oldenburg

Leitsatz der Redaktion:

Nach einer unberechtigten fristlosen Kündigung eines Handelsvertreter-Vertrages durch den Vertreter kann der Unternehmer den entgangenen Gewinn in der Weise abstrakt berechnen, dass er aus den im Einzelnen aufgeführten Umsätzen des Vertreters in den der Kündigung vorausgehenden 18 Monaten jeweils den monatlichen Durchschnittssatz ermittelt, daraus den Umsatzausfall für den Zeitraum von der fristlosen Kündigung bis zum Ablauf der Frist für eine ordentliche Kündigung errechnet und davon die vertraglich geschuldete Provision und den Wareneinsatz abzieht.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell