ZIP 2005, 1467

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2005RechtsprechungInsolvenz- und SanierungsrechtInsO § 56; EGGVG §§ 23 ff.; GG Art. 12Zur regionalen Anbindung als Kriterium für die InsolvenzverwalterbestellungInsO§ 56EGGVG§ 23GGArt. 12OLG Schleswig, Beschl. v. 28.02.2005 – 12 VA 3/04 (rechtskräftig; AG Kiel)OLG SchleswigBeschl.28.2.200512 VA 3/04rechtskräftigAG Kiel

Leitsätze der Redaktion:

1. Eine Entscheidung des Insolvenzgerichts im Vorauswahlverfahren zur Insolvenzverwalterbestellung muss als Vorentscheidung zu einem Rechtsprechungsakt gem. Art. 19 Abs. 4 GG justiziabel sein; insoweit bietet sich eine analoge Anwendung von § 23 EGGVG an.
2. Es ist nicht ermessensfehlerhaft, wenn das Insolvenzgericht einen auswärtigen Bewerber zwar in die Insolvenzverwalterlisten aufnimmt, ihn aber nur dann in ein konkret anstehendes Auswahlverfahren mit einbezieht, wenn zum Zeitpunkt der Auswahl sicher abzusehen ist, dass der Fall keine regionale Anbindung durch einen während der Bürozeiten erreichbaren Ansprechpartner erfordert.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell