ZIP 2000, 1721

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2000RechtsprechungBank- und KreditsicherungsrechtBGB §§ 276, 254Haftung der Bank bei Ausführung einer lediglich tagesgültigen Aktienverkaufsorder an einem späteren Tag auch bei Erzielung eines höheren ErlösesBGB§ 276BGB§ 254OLG Schleswig, Urt. v. 04.05.2000 – 5 U 227/98 (nicht rechtskräftig; LG Itzehoe)OLG SchleswigUrt.4.5.20005 U 227/98nicht rechtskräftigLG Itzehoe

Leitsätze der Redaktion:

1. Führt die Bank eine lediglich tagesgültige Aktienverkaufsorder erst einen oder mehrere Tage später aus, haftet sie wegen positiver Vertragsverletzung auch dann, wenn am tatsächlichen Verkaufstag ein höherer Preis erzielt wird.
2. Nach endgültiger Weigerung der Bank, die Aktien wieder in das Depot zu stellen, muss der Kunde sich ein Mitverschulden in Höhe des Verkaufserlöses anrechnen lassen, wenn er diesen nicht zum Ersatzkauf verwendet.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell