ZIP 2019, 1885

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 2019 AufsätzeChristian Armbrüster / Lukas Böffel*

„Naming and shaming“ als Instrument zur Ahndung von Rechtsverstößen

Das „naming and shaming“, bei dem der Name eines Unternehmensträgers oder einer natürlichen Person zusammen mit einem ihr zugeordneten Rechtsverstoß und dessen Sanktionierung veröffentlicht wird, hat längst Einzug ins deutsche Recht gefunden. Vom Kartellrecht über das Gesellschafts- und das Kapitalmarktrecht bis hin zum Banken- und Versicherungsaufsichtsrecht gibt es mittlerweile zahlreiche Regelungen, die dieses Instrument vorsehen. Sie beruhen vielfach, aber keineswegs ausschließlich, auf europäischen Vorgaben. Den Vorteilen einer kostengünstigen und effektiven Sanktionierung stehen freilich auch gewichtige Bedenken gegenüber. Der Beitrag behandelt die Grundlagen und die Anwendungsgebiete des „naming and shaming“, bevor er sich mit den Kritikpunkten auseinandersetzt.
*
*)
Prof. Dr. iur. Christian Armbrüster ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Privatversicherungsrecht und Internationales Privatrecht an der Freien Universität Berlin; Lukas Böffel ist Doktorand und Wiss. Mitarbeiter an diesem Lehrstuhl.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell