ZIP 2001, 1808

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2001RechtsprechungBank- und KreditsicherungsrechtBGB § 123 Abs. 2, §§ 276, 278, 607Keine Aufklärungspflicht der Bank bei Finanzierung einer im Strukturvertrieb vermittelten ImmobilieBGB§ 123BGB§ 276BGB§ 278BGB§ 607OLG Köln, Urt. v. 21.03.2001 – 13 U 124/00 (nicht rechtskräftig; LG Bonn)OLG KölnUrt.21.3.200113 U 124/00nicht rechtskräftigLG Bonn

Leitsätze der Redaktion:

1. Eine Bank, die im so genannten Strukturvertrieb vermittelte Immobilien finanziert, treffen auch gegenüber einem wirtschaftlich schwächeren und geschäftsunerfahrenen Darlehensnehmer grundsätzlich keine Aufklärungspflichten hinsichtlich des zu finanzierenden Objekts.
2. Eine Bank trifft grundsätzlich keine Offenbarungspflicht bezüglich der dem Vermittler gewährten Innenprovisionen.
3. Die Bank muss sich nicht die Kenntnisse oder das Fehlverhalten des Anlagevermittlers zurechnen lassen, wenn dieser nicht in ihrem Pflichtenkreis tätig geworden ist.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell