ZIP 1997, 1839

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP1997RechtsprechungHandels- und GesellschaftsrechtHGB § 89bBerücksichtigung der tatsächlichen Entwicklung im Rahmen der für den Handelsvertreterausgleich zu stellenden Prognose nur bei Absehbarkeit („BP II“)HGB§ 89bBGH, Urt. v. 06.08.1997 – VIII ZR 92/96 (KG)BGHUrt.6.8.1997VIII ZR 92/96 (KG)

Leitsätze des Gerichts:

1. Zur Berechnung des Ausgleichsanspruchs eines Tankstellenhalters (vgl. Senatsurt. v. 6.8.1997 – VIII ZR 150/96, vorstehend ZIP 1997, 1832 – „BP I“).
2. Unternehmervorteile und Provisionsverluste (§ 89b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und HGB 2) sind durch eine auf den Zeitpunkt der Beendigung des Handelsvertretervertrages zu stellende Prognose zu ermitteln. Die tatsächliche Entwicklung der Verhältnisse während des Prognosezeitraums kann in diesem Zusammenhang nur insoweit berücksichtigt werden, als sie im Zeitpunkt der Vertragsbeendigung bereits abzusehen war (Abweichung von BGHZ 56, 242, 246; BGH, Urt. v. 28.1.1965 – VII ZR 120/63, LM HGB § 89b Nr. 24 unter A I 5 b bb und BGH, Urt. v. 31.1.1991 – I ZR 142/89, WM 1991, 1513 unter III 3 a, dazu EWiR 1991, 799 (Haumann)).

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell