ZIP 2018, 2156

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 2018 15FAO AufsätzeUlrich Keller*

Die Rückschlagsperre nach § 88 InsO – eine überflüssige Vorschrift

Die Rückschlagsperre des § 88 InsO regelt eine vermeintliche Vereinfachung des Insolvenzverfahrens, indem sie eine durch Zwangsvollstreckung erlangte Sicherung, die mit Insolvenzeröffnung ein Recht zur abgesonderten Befriedigung gewähren würde, für unwirksam erklärt. Erkennt der von ihr betroffene Gläubiger die Unwirksamkeit aber nicht an, muss sie der Insolvenzverwalter gegebenenfalls gerichtlich geltend machen. Es ist fraglich, ob die Rückschlagsperre wirklich eine Vereinfachung beinhaltet. Entscheidend ist aber fraglich, wie sie in ihren Voraussetzungen und Wirkungen dogmatisch einzuordnen ist. Letztlich wird zu prüfen sein, ob die Vorschrift des § 88 InsO überhaupt notwendig ist.
*
*)
Professor für Zwangsvollstreckungsrecht (Mobiliar- und Immobiliarvollstreckung) sowie Insolvenzrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Dekan des Fachbereichs Rechtspflege.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell