ZIP 2008, 2203

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2008AufsätzeAxel W. Bierbach*

Wettlauf der Gläubiger um den Insolvenzgerichtsstand – Anfechtungsbefugnisse des Insolvenzverwalters nach Art. 18 Abs. 2 Satz 2 EuInsVO

In der Insolvenz von grenzüberschreitend tätigen Unternehmen hat die Frage, wo ein Haupt- und wo ein Sekundärverfahren eröffnet wird, nicht nur für das schuldnerische Unternehmen, sondern vor allem auch für die Gläubiger entscheidende Bedeutung. Die Zeitpunkte der Insolvenzantragstellung im In- oder Ausland sind oftmals maßgeblich. Der Ort der Eröffnung des Hauptinsolvenzverfahrens ist aber nicht alles entscheidend. Vor dem Hintergrund meiner praktischen Erfahrungen als Insolvenzverwalter im Sekundärinsolvenzverfahren über das Vermögen der BenQ Mobile Holding B.V. geht es mir insbesondere darum, aufzuzeigen, wie wichtig eine schnellstmögliche Antragstellung auch zur Erreichung eines Sekundärverfahrens ist.
*
Rechtsanwalt, Rechtsanwälte MHBK Müller-Heydenreich Beutler und Kollegen, München. Der Aufsatz beruht auf einem Vortrag, den der Verfasser auf der Frühjahrstagung des VID im Mai in Hamburg gehalten hat.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell