ZIP 2016, 2331

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 2016 RechtsprechungInsolvenz- und Sanierungsrecht InsO § 13 Abs. 1Befreiung des Schuldners von der Einreichung eines Gläubigerverzeichnisses bei vorherigem Fremdantrag InsO§ 13 LG Hannover, Beschl. v. 06.05.2016 – 11 T 2/16 (rechtskräftig; AG Hannover)LG HannoverBeschl.6.5.201611 T 2/16rechtskräftigAG Hannover

Leitsätze der Redaktion:

1. Stellt ein Gläubiger einen Insolvenzantrag, und reicht der Schuldner in diesem Verfahren ein Gläubiger- und Forderungsverzeichnis (§ 13 Abs. 1 Satz 2 InsO) ein, so ist es nicht erforderlich, dass er dann, wenn er mit Blick auf den gestellten Gläubigerantrag einen eigenen Insolvenzantrag nebst Restschuldbefreiungs- und Stundungsantrag stellt, erneut ein Verzeichnis einreicht.
2. Die Versicherung der Richtigkeit und Vollständigkeit (§ 13 Abs. 1 Satz 6 InsO) muss nicht notwendigerweise vom Schuldner persönlich, sondern kann auch von seinem Verfahrensbevollmächtigten erklärt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass erkennbar ist, dass sich der Schuldner die Erklärung zu eigen machen will.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Otto Schmidt Rechtsverlag KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell