ZIP 2008, 204

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2008AufsätzeChristian Berger* / Michael C. Frege**

Business Judgment Rule bei Unternehmensfortführung in der Insolvenz – Haftungsprivileg für den Verwalter?

Jüngst hat Lutter in dieser Zeitschrift die praktischen Anwendungsbereiche der in § 93 Abs. 1 Satz 2 AktG neu geregelten Business Judgment Rule dargestellt (ZIP 2007, 841; vgl. ferner Fleischer, ZIP 2004, 685). Die darin enthaltene Haftungsfreistellung für unternehmerische Entscheidungen gilt nicht nur für den Vorstand der AG, sondern erstreckt sich auf die Leitungsorgane aller wirtschaftlich handelnden Gesellschaften. Der nachfolgende Beitrag geht der von Lutter nicht angesprochenen Frage nach, ob die Business Judgment Rule auch bei der Unternehmensfortführung durch den Insolvenzverwalter zur Anwendung kommt und unter welchen Voraussetzungen sich der Verwalter darauf berufen kann.
*
Dr. iur., Universitätsprofessor, Leipzig
**
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht, Frankfurt/Leipzig

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell