ZIP 1981, 612

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 1981 Rechtsprechung II. Rechtsprechung zum Handels- und Gesellschaftsrecht BGB § 738Kein grundsätzliches Verbot der isolierten Geltendmachung des Anspruchs aus einem „laufenden Konto“ durch den ausgeschiedenen Gesellschafter gegenüber einer Personengesellschaft BGB§ 738 BGH, Urt. v. 09.03.1981 – II ZR 70/80, (OLG Koblenz)BGHUrt.9.3.1981II ZR 70/80(OLG Koblenz)

Leitsätze:

1. Nach seinem Ausscheiden kann der Gesellschafter einer Personengesellschaft gegenüber der Gesellschaft den Anspruch auf Auszahlung eines Guthabens aus einem „laufenden Konto“ außerhalb der Auseinandersetzungsbilanz isoliert geltend machen, wenn feststeht, daß er den als Einzelposten verlangten Betrag keinesfalls zurückzuzahlen braucht, weil neben diesem Anspruch unstreitig ein Abfindungsanspruch von erheblicher Höhe besteht.
2. Die Schlüssigkeit einer solchen Teilpostenklage wird durch die bloße Möglichkeit von Überzahlungen, die nach deren Erhebung erklärtermaßen auf andere Forderungen geleistet werden, nicht allein deshalb berührt, weil dadurch die Endabrechnung nicht mehr sicher abgeschätzt werden kann.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell