ZIP 1985, 321

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 1985 AufsätzeMinisterialdirigent Dr. Hans Arnold, Mannheim/Bonn

Insolvenzrechtsreformen in Westeuropa

Der Europaratveranstaltet alle zwei Jahre eine Konferenz der Justizminister seiner Mitgliedstaaten. Die XIV Europäische Justizministerkonferenz vom 29. bis 31.5.1984 in Madrid befaßte sich mit dem Thema „Tendances récentes et perspectives d'avenir en matière de droit de la faillite“ („Neuere Entwicklungen und Vorhaben im Bereich des Konkursrechts“. Der Bericht, den die schweizerische Delegation zu diesem Gegenstand der Tagesordnung erstattet hatte1, kam zu dem Ergebnis: „Incontestablement, les réformes actuelles du droit de lafaillite montrent que celuici se trouve ä un tournant historique.“2 Tatsächlich läßt die auffallend große Zahl westeuropäischer Staaten, die in jüngster Zeit entweder ihr Insolvenzrecht reformiert haben oder eine solche Reform intensiv vorbereiten, erkennen: Dieses Rechtsgebiet ist allgemein in Bewegung geraten, und in fast allen westeuropäischen Industriestaaten wird nach neuen Wegen gesucht, um den finanziellen Zusammenbruch eines Unternehmens besser bewältigen zu können, als dies mit Hilfe des traditionellen Insolvenzrechts möglich ist. Der nachfolgende Aufsatz gibt einen ausführlichen Überblick über die Reformbestrebungen in Westeuropa.3
1
1)
Tendances récentes et perspectives d'avenir en matière de droit de la faillite, Rapport présenté par la délégation de la Suisse, Conseil de l'Europe, Strasbourg 1984, MJU-14(84)1.
2
2)
Diese Schlußfolgerung aus den gegenwärtigen Reformbestrebungen, daß sich das Gebiet des Insolvenzrechts „vor einer historischen Wende“ befände, zieht der Bericht (Fußn. 1) unter Nr. 5.3. Conclusion.
3
3)
Der Überblick ist am 15.12.1984 abgeschlossen worden, von den Informationen in Fußn. 11a) und 11b) abgesehen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell