ZIP 2005, 233

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2005AufsätzeJoachim Wieland*

Verfassungsrechtliche Fragen der Auswahl des Insolvenzverwalters

Zugleich Besprechung BVerfG v. 3.8.2004 – 1 BvR 135/00 u. 1086/01, ZIP 2004, 1649

Der verfassungsrechtliche Rahmen für die Vorauswahl und die Bestellung des Insolvenzverwalters ist durch den Beschluss des BVerfG vom 3. August 20041 ebenso zu einer zentralen Frage der Praxis der Insolvenzverwaltung geworden wie die verfassungsrechtlichen Vorgaben für den Rechtsschutz gegen die Auswahlentscheidungen des Insolvenzgerichts. Das BVerfG hat in seinem Beschluss zwar die Grundlagen der einschlägigen Dogmatik entfaltet, sie jedoch entsprechend seiner Aufgabe keinesfalls umfassend skizziert, sondern eine ganze Reihe von Folgerungen unausgesprochen gelassen, die sich aus seiner Rechtsprechung zur Berufsfreiheit des Art. 12 Abs. 1 GG und zur Garantie eines effektiven Rechtsschutzes gemäß Art. 19 Abs. 4 GG zwangsläufig ergeben. Diese Folgerungen sind Gegenstand meiner Darlegungen, die an frühere Diskussionen2 anknüpfen. Ich werde zunächst den Beschluss des BVerfG analysieren (I) und sodann in einem zweiten Schritt Folgerungen für die zukünftige Entwicklung des Verwalterrechts und der Praxis des Verwalteramts ziehen (II). In einem abschließenden dritten Schritt werde ich mich den konkreten Problemen zuwenden, die Insolvenzgerichte nun bewältigen müssen, um die Auswahl der Insolvenzverwalter gemäß den Vorgaben der Verfassung durchzuführen; hier stehen die Rechtsschutzmöglichkeiten für Insolvenzverwalter im Mittelpunkt (III).
*
Dr. iur., Universitätsprofessor in Frankfurt/M.
1
BVerfG, Beschl. v. 3.8.2004 – 1 BvR 135/00 und 1086/01, ZIP 2004, 1649 ff. = ZVI 2004, 470 = NZI 2004, 574 ff. = NJW 2004, 2725 ff.
2
Vgl. einerseits: Stephan, Neueste rechtspolitische Entwicklungen im Insolvenzrecht, in: Breitenbücher/Ehricke (Hrsg.), Insolvenzrecht 2003, RWS-Forum 24, 2003, S. 1, 5 ff., und andererseits: Wieland, Verfassungsrechtliche Probleme des Verwalteramtes, in: Breitenbücher/Ehricke (Hrsg.), ebd., S. 167 ff., sowie den Diskussionsbericht von Renner, in: Breitenbücher/Ehricke (Hrsg.), ebd., S. 187 ff.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

T (0221) 93738-670

F (0221) 93738-679

kundenservice@os-rechtsverlag.de

© 2019 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell