ZIP 2005, 298

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP2005RechtsprechungGesellschafts- und KapitalmarktrechtBGB § 823 Abs. 2, § 826; AktG § 400; BörsG § 88 a.F.; WpHG § 15; StGB §§ 263, 264aKausalität einer falschen Ad-hoc-Mitteilung für 11 Monate später erfolgten Aktienkauf („Infomatec“)BGB§ 823BGB§ 826AktG§ 400BörsG§ 88WpHG§ 15StGB§ 263StGB§ 264aOLG München, Urt. v. 11.01.2005 – 30 U 335/02 (nicht rechtskräftig; LG Augsburg)OLG MünchenUrt.11.1.200530 U 335/02nicht rechtskräftigLG Augsburg

Leitsätze der Redaktion:

1. Der für die Haftung der Vorstände wegen bewusst unwahrer Ad-hoc-Mitteilungen erforderliche ursächliche und zeitliche Zusammenhang zwischen der Ad-hoc-Mitteilung und der Kaufentscheidung des Anlegers kann auch bei einem Zeitraum von 11 Monaten noch gegeben sein.
2. Für die Haftung reicht es aus, wenn die unwahre Ad-hoc-Mitteilung nur eine Mitursache für die Anlageentscheidung gewesen ist.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell