ZIP 1998, 330

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln0723-9416Zeitschrift für WirtschaftsrechtZIP1998RechtsprechungBank- und KreditsicherungsrechtBGB § 1007 Abs. 3 Satz 2, §§ 929, 990, 254Prüfungspflicht der Bank bei Einziehung im kaufmännischen Geschäftsverkehr ausgestellter disparischer Schecks über privates GirokontoBGB§ 1007BGB§ 929BGB§ 990BGB§ 254BGH, Urt. v. 04.11.1997 – XI ZR 270/96 (OLG Düsseldorf)BGHUrt.4.11.1997XI ZR 270/96OLG Düsseldorf

Leitsätze der Redaktion:

1. Bei der Bearbeitung von Scheckeinziehungsaufträgen muss die Bank das bei ihr vorhandene Wissen über den Scheckeinreicher berücksichtigen. Als vorhanden anzusehen ist das Wissen, das bei sachgerechter Organisation dokumentiert und verfügbar ist und zu dessen Nutzung im Einzelfall Anlass besteht.
2. Die Einziehung im kaufmännischen Geschäftsverkehr ausgestellter disparischer Schecks über ein privates Girokonto ist so „verdächtig“, dass die Bank zu besonderer Kontrolle verpflichtet ist.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell