ZIP 2019, 385

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0723-9416 Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ZIP 2019 RechtsprechungInsolvenz- und SanierungsrechtInsO § 21 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2, §§ 55, 324 Abs. 1 Nr. 5; BRAO § 53Zur insolvenzrechtlichen Einordnung des Vergütungsanspruchs eines Kanzleiabwicklers InsO§ 21 InsO§ 55 InsO§ 324 BRAO§ 53 AG Bückeburg, Urt. v. 13.07.2018 – 31 C 55/18 (nicht rechtskräftig)AG BückeburgUrt.13.7.201831 C 55/18nicht rechtskräftig

Leitsatz der Redaktion:

Die Vergütung des Kanzleiabwicklers ist im Insolvenzverfahren über das Vermögen eines Rechtsanwalts nur für den Zeitraum nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens als Masseverbindlichkeit zu qualifizieren. Insbesondere werden bei Anordnung einer „schwachen“ vorläufigen Insolvenzverwaltung keine Masseverbindlichkeiten begründet, und zwar weder gem. § 55 Abs. 2 InsO analog noch gem. § 324 Abs. 1 Nr. 5 InsO analog.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.

Verlagsadresse

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58

50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221/93738-997

Fax: 0221/93738-943

E-Mail: kundenservice@otto-schmidt.de


Servicezeiten: Mo–Fr 8–17 Uhr

© 2020 Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell