Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
CMS berät US-Elektronikkonzern AMETEK bei der Übernahme des Geschäftsbetriebs der EGS Automatisierungstechnik

Frankfurt/Main – AMETEK, ein weltweit führender Anbieter von elektronischen Messgeräten und elektromechanischen Geräten, hat den Geschäftsbetrieb der EGS Automatisierungstechnik GmbH übernommen.

Frankfurt/Main – AMETEK, ein weltweit führender Anbieter von elektronischen Messgeräten und elektromechanischen Geräten, hat den Geschäftsbetrieb der EGS Automatisierungstechnik GmbH übernommen.

Ein CMS-Team unter der Leitung von Dr. Heike Wagner und Dr. Florian Plagemann hat AMETEK im Zusammenhang mit allen relevanten Aspekten der Transaktion rechtlich beraten. CMS wird regelmäßig von AMETEK mandatiert.

AMETEK, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von elektronischen Messgeräten sowie elektromechanischen Geräten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berwyn, USA, und ist im S&P 500 Index an der New Yorker Börse gelistet. 2019 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von mehr als 5,2 Milliarden US-Dollar und beschäftigt weltweit rund 18.000 Mitarbeiter an mehr als 220 Standorten.

Die EGS Automatisierungstechnik GmbH, mit Sitz in Donaueschingen, wurde 1996 gegründet und ist auf den Bereich der Automatisierung und Robotik spezialisiert. Im Jahr 1999 konstruierte das Unternehmen die erste roboterbasierte Palettier- und Verladeanlage auf Basis eines Yaskawa-Roboters. Heute wird die Anlage unter dem Namen SUMO Multiplex vertrieben. Zwischenzeitlich setzt die EGS Automatisierungstechnik GmbH auch Roboter von Kuka und Epson ein. 

CMS Deutschland
Dr. Heike Wagner, Partner
Dr. Florian Plagemann, Counsel
Alisa Mathes, Senior Associate, alle Corporate/M&A, Frankfurt/Main
Carsten Domke, Partner
Dr. Sebastian Beckerle, Associate, beide Labor, Employment & Pensions, Frankfurt/Main
Dr. Dirk Smielick, Counsel, Intellectual Property, Köln
Sandra Scheib, Senior Associate, Real Estate & Public, Stuttgart
Lars Eckhoff, Partner, Commercial Law, Köln
Stefan Lehr, Partner, Competition & EU, Frankfurt/Main



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 04.03.2021 18:39

zurück zur vorherigen Seite