Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Union Investment verhandelt Radisson-Mietvertrag in Berlin mit GvW Graf von Westphalen neu

09.03.2021

Union Investment hat mit Radisson den Mietvertrag für das Premium-Hotel im Berliner CityQuartier DomAquarée vorzeitig neu verhandelt und um weitere 20 Jahre verlängert. Der Vertrag für das Hotel, das künftig nicht mehr unter der Marke „Radisson Blu“ sondern unter der Luxus-Marke „Radisson Collection“ geführt wird, läuft mindestens bis zum Jahr 2040. Die Vertragsparteien haben damit in diesen Zeiten ein wichtiges Signal gesetzt.

Bevor der Markenwechsel vollzogen wird, leisten die Mieterin und die Eigentümerin noch umfassende Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten. Im Herbst dieses Jahres soll dann das 427-Zimmer-Luxushotel neu eröffnet werden.

Union Investment ist einer der führenden Investmentmanager für Hotelimmobilien. Das Portfolio umfasst vom Budget- bis zum Upscale-Segment inzwischen 80 Hotelobjekte in Europa und in den USA. Radisson ist eine von derzeit weltweit 37 Hotelmarken, mit denen Union Investment zusammenarbeitet.

GvW hat Union Investment bei der Neuverhandlung und Verlängerung des Radisson-Mietvertrages durch den Münchener Hotelexperten Dr. Christian Zerr (Federführend) und sein Team bestehend aus Dr. Sajanee ArznerRebecca Brühl und Dr. Richard Lungstras, LL.M. (alle Hospitality, München) beraten. Dr. Christian Zerr berät die Hotelindustrie in allen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen. Zuletzt hat er gemeinsam mit dem Münchener Restrukturierungsexperten Dr. Wolfram Desch, LL.M. die Restrukturierung von elf Hotelimmobilien des globalen Immobilien-Investmentmanagers Invesco begleitet (mehr).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 10.03.2021 09:10

zurück zur vorherigen Seite