Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Bryan Cave Leighton Paisner berät Allianz Real Estate bei Verkauf von Bürokomplex „An der Alster 42“ in Hamburg

Hamburg, 25. März 2021 – Die internationale Wirtschaftskanzlei Bryan Cave Leighton Paisner (BCLP) hat das Immobilienunternehmen Allianz Real Estate beim Verkauf des Bürogebäudes „An der Alster 42“ in Hamburg an Macquarie Asset Management und MAPFRE beraten. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das sechsstöckige Bürogebäude „An der Alster 42“ im Hamburger Stadtviertel St. Georg mit circa 6.000 Quadratmeter Nutzfläche ist verkehrstechnisch günstig gelegen. Das barrierefreie Gebäude wurde 2018 gebaut und für seinen Nachhaltigkeitsstandard mit dem höchsten Preis der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, dem begehrten DGNB-Gold-Award, ausgezeichnet. Das Gebäude verfügt über einen begrünten Innenhof, eine Dachterrasse, Tiefgaragen und Außenstellplätze, Umkleidekabinen und Duschen.

Die beiden Investmentgesellschaften Macquarie Asset Management und MAPFRE verwalten gemeinsam einen Immobilienfonds, der seit 2019 in Bürogebäude in europäischen Großstädten investiert. Diese Transaktion ist bereits die zweite des Fonds in Hamburg.

Das BCLP-Team der Berliner Real-Estate-Praxis wurde von Partner Carsten Bremer (Real Estate) geleitet, unterstützt von Counsel Dr. Kirsten-Inger Wöhrn (ebenfalls Berlin, Real Estate). Vermittelt wurde der Verkauf von Jones Lang LaSalle. Die Käuferseite wurde von Linklaters, CBRE und Ernst & Young betreut.

Berater Allianz Real Estate

Bryan Cave Leighton Paisner LLP (Berlin)
Carsten Bremer, Partner (Federführung, Real Estate)
Dr. Kirsten-Inger Wöhrn, Counsel (Real Estate)

Inhouse
Dr. Markus Trotter-Meelitz (Head of Legal)
Birgit Engel (Syndikusrechtsanwältin)



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 25.03.2021 15:31

zurück zur vorherigen Seite