Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Freshfields berät Hexion zum Verkauf des Phenolharz-Geschäfts

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Hexion Inc. beim jetzt vollzogenen Verkauf der Geschäftsbereiche für Phenolharze, Hexamin und europäische Forstprodukte an Black Diamond und Investindustrial beraten.

Der Kaufpreis lag bei ca. 425 Millionen US-Dollar. Freshfields hat Hexion in Deutschland, Europa und allen weiteren beteiligten Jurisdiktionen (außer USA und Kanada) beraten.

Bedingung für den Vollzug waren regulatorische Freigaben in verschiedenen Jurisdiktionen sowie eine weltweite erforderliche Reorganisation der Gruppe zur Separierung der verkauften Geschäftsbereiche, die ihren Schwerpunkt in Deutschland und verschiedenen weiteren europäischen Ländern hatte.

Das multi-jurisdiktionale Freshfields-Team wurde von Partner Dr. Peter Versteegen, Principal Associate Dr. Johannes Kater und Associate Tobias Dreßler geleitet (alle Corporate). Das deutsche Team umfasste zudem Partner Dr. Boris Dzida (Arbeitsrecht), Dr. Alexander Schwahn (Steuern), Dr. Uta Itzen (Kartellrecht), Dr. Philipp Dohnke (Corporate), Principal Associates Katharina Kubik (Steuern, Wien), Dr. Vanessa Steiner (Finance), Dr. Timo Angerbauer (Kartellrecht), Associates Vasco Ollero, Johannes Schiele, Panagiota Kavvada (alle Corporate), Dr. Hubertus Reinbach (Arbeitsrecht), Friedrich-Asmus Matzen, Dr. Tobias Franz (beide Steuern), Dr. Johanna Jansen (Kartellrecht) und Christian Paterlini (Finance). Daneben waren Teams vor allem der Büros in London, Amsterdam, Mailand und Moskau intensiv einbezogen.

 



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 04.05.2021 08:10

zurück zur vorherigen Seite