Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Gleiss Lutz begleitet die Nippon Investment Company beim Erwerb der

Ein Gleiss Lutz-Team hat den japanischen Finanzinvestor Nippon Investment Company beim Erwerb der japanischen Tochtergesellschaft der Pieroth Wein AG beraten. Die Pieroth Japan erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von rund 80 Millionen Euro. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Nippon Investment Company (NIC) mit Hauptsitz in Tokio ist einer der am stärksten wachsenden Venture Capital und Private Equity-Investoren in Japan und unterstützt Unternehmen in Japan bei der Finanzierung und Umsetzung ihrer nachhaltigen und strategischen Wachstumspläne.

 

Die Pieroth Wein AG und ihre Tochterunternehmen sind im internationalen Direktvertrieb exklusiver Weine, Sekte, Champagner und Spirituosen insbesondere in der DACH-Region, in Italien und Großbritannien tätig. Die nun verkaufte japanische Tochtergesellschaft wird weiter unter dem Namen Pieroth Japan firmieren. Mit dem Verkauf der eigenständig geführten Aktivitäten in Japan wird sich Pieroth zukünftig ganz auf den deutschen und europäischen Markt konzentrieren.

 

Das folgende Gleiss Lutz-Team um Dr. Michael Burian (Partner, Federführung, Frankfurt) und Dr. Torsten Spiegel (Berlin, beide M&A) war für NIC im Rahmen der Transaktion tätig: Dr. Matthias Werner (Counsel, IP/IT, München), Dr. Eric Wagner (Partner) und Dr. Britta Kamp (beide Dispute Resolution, Stuttgart).

 

Gleiss Lutz hat eine marktführende Japan-Praxis und berät regelmäßig japanische Investoren, zuletzt AEON Co., Ltd als Gesellschafterin der Signa Sports United GmbH beim Börsengang in New York im Rahmen einer De-SPAC-Transaktion und Mitsubishi Electric beim Verkauf seiner Anteile an Sapcorda Services.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 16.06.2021 09:36

zurück zur vorherigen Seite